Ein Fort wird zum Gotteshaus

Ursprünglich als Fort von den Preußen erbaut, im Zweiten Weltkrieg zum Luftschutzbunker umfunktioniert und nun ein Gotteshaus: Diese ungewöhnliche Geschichte der Friedenskirche „Zu den Heiligen Engeln" wird in der spannenden Führung beleuchtet.

Neben der interessanten Geschichte, erhalten die Teilnehmer Einblicke in die faszinierende Architektur dieses Ortes. So führt die Tour auch in
das Kellergewölbe und die Reste des ehemaligen Forts, die der Engelkirche ihre ungewöhnliche Form gaben.

Individuelle Termine für Gruppen können nach Absprache ebenfalls ermöglicht werden.

Ein Fort wird zum Gotteshaus
TerminDonnerstag, 11. April, 17 Uhr sowie auf Anfrage
Dauer1,5 Stunden
Kosten6,00 € p.P.
Teilnehmermind. 10 Personen
TreffpunktEngelkirche, Fusternberger Straße
Eventkalender für Wesel Stadtinformation: 0281 / 203 2622 Facebook Kontakt