B-A-C-H Orgelwerke von Johann Sebastian Bach

Orgelwerke von Johann Sebastian Bach Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 Triosonate Nr. VI G-Dur BWV 530 Adventschoräle aus dem Orgelbüchlein BWV 599 ff. Präludium und Fuge D-Dur BWV 532 Ansgar Schlei – Orgel Die erklingenden Werke bilden einen Querschnitt aus dem Orgelwerk Bachs während der wichtigsten Lebens- und Schaffensphasen des Großmeisters. Während Präludium und Fuge D-Dur BWV 532 um 1710 entstanden und ein sehr virtuoses und agiles Frühwerk darstellen, ist in Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 mit all der erklingenden Gravität und Würde der reife Leipziger Meister unüberhörbar. Gleiches gilt für die Triosonate BWV 530, eine von insgesamt sechs spieltechnisch herausfordernden Sonaten, die um 1727 entstanden sind. Zeitlich in der Mitte liegend schuf Bach zwischen 1712 und 1717 in Weimar das „Orgelbüchlein“, eine Sammlung aus 45 kleineren Choralbearbeitungen, von denen die Kompositionen zu den Adventschorälen des damaligen Gesangbuches zu Gehör gebracht werden.

Eventkalender für Wesel Stadtinformation: 0281 / 203 2622 Facebook Kontakt