Till Eulenspiegels lustige Streiche

Bis heute lacht man über ihn. Till Eulenspiegel ist der bekannteste Narr der Welt, ein Sinnbild der Schadenfreude und des Spottes. Der sagenhafte Till oder Tile Eulenspiegel war ein Schalk aus Norddeutschland. Sein Nachname kommt aber ursprünglich nicht von der Eule, sondern stammt aus dem niederdeutschen Wort „Ulenspegel“ und ist ein Wortspiel von „ulen“ (fegen) und dem weidmännischen Begriff „Spiegel“ (Hinterteil). „Ul'n spegel“ bedeutet daher nichts Anderes als „Wisch' mir den Hintern“. Zwar ist nicht historisch belegt, wann genau der lustige Gesell Schabernack trieb. Überliefert ist allerdings, dass er um 1300 in Kneitlingen bei Braunschweig geboren wurde und ca. 1350 in Mölln starb. Dort soll er auch begraben sein.

 

Gastspiel: Kleine Oper Bad Homburg

 

Bildnachweis: Kleine Oper Bad Homburg

 

Vorverkauf ab 20.11.2021

Eventkalender für Wesel Stadtinformation: 0281 / 203 2622 Facebook Kontakt