Trio unico

Myriam Ghani, Flöte; Katarina Schmidt, Violoncello; Viktor Soos, Klavier

Die „Bundesauswahl Konzerte junger Künstler“ ist ein Förderprojekt des Deutschen Musikrates. Die Auswahl ermöglicht den besonders begabten jungen Musikern den Einstieg in eine internationale Karriere. Immer wieder erlebt das Weseler Publikum außergewöhnliche Kammerkonzerte aus dieser Förderauswahl, so auch mit dem „Trio Unico“.

Myriam Ghani erhielt mit 10 Jahren ihren ersten Flötenunterricht an der Stuttgarter Musikschule. Die vierfache Bundespreisträgerin "Jugend musiziert" war seit 2008 Stipendiatin der Stadt Stuttgart. 2016 nahm sie ihr Masterstudium auf. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“. 2017 nahm sie als Solistin erfolgreich am Deutschen Musikwettbewerb teil und wurde mit einem Stipendium in die 62. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Sie ist Preisträgerin des IV. Internationalen Flötenwettbewerbs Oberstdorf 2012 und des Dr. Richard Bellon Wettbewerbs 2014.

Katarina Schmidt wurde im Jahr 2014 mit dem Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München ausgezeichnet. 2016 erhielt sie einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben für hervorragende Leistungen als Finalistin beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn, wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. 2017 erzielte sie den 1. Preis beim Wettbewerb des Kulturkreises Gasteig im Bereich Alte Musik. Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt ihr ein Violoncello von Joseph Guarnerius Filius Andreae (1715) zur Verfügung.

Viktor Soos begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel, und wechselte mit 13 Jahren zu dem Backnanger Pianisten und Dozenten Jochen Ferber, von dem er weiterhin musikalische Anregungen und Impulse erhält. 2014/15 war er Jungstudent an der Musikhochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Klavierklasse von Oliver Kern. Seit 2015 studiert er an der Musikhochschule Lübeck Klavier bei Konrad Elser. Seine Konzerttätigkeit führte ihn u. a. nach Chile, Finnland, Frankreich, Italien und Tschechien, in die Philharmonie Essen, das Gewandhaus zu Leipzig und die Laeiszhalle Hamburg.

 

Programm:

Carl Maria von Weber: Trio für Pianofor-te, Flöte und Violoncello op. 63 g-Moll

Astor Piazzolla aus: „Las Cuatro Estaci-ones porteñas“ („Die Vier Jahreszeiten“) Invierno porteño – Der Winter

Bohuslav Martinů: Trio für Flöte, Cello und Klavier

Philippe Gaubert: „Trois Aquarelles“

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

 

Bildnachweis: Marco Ganzmann

 

Vorverkauf ab 08.09.2018

Eventkalender für Wesel Stadtinformation: 0281 / 244 98 Facebook Google + Kontakt