Weseler Domkonzert B-A-C-H

Konzert zum 269. Todestag Johann Sebastian Bachs Esther Borghorst - Alt Instrumentalisten Ansgar Schlei - Leitung & Orgel Solokantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35 Präludium und Fuge a-Moll BWV 543 sowie Instrumentalwerke Mittlerweile zur Tradition geworden ist das jährliche Konzert am Todestag Johann Sebastian Bachs mit ausgewählten Werken aus seinem umfangreichen Schaffen. Neben bedeutenden Orgel- und Instrumentalwerken steht die Alt-Solokantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35 im Mittelpunkt. Bach komponierte sie 1726 in Leipzig für den 12. Sonntag nach Trinitatis und führte sie am 8. September 1726 zum ersten Mal auf. Der Text basiert auf den vorgeschriebenen Lesungen für den Sonntag, namentlich dem Abschnitt aus dem Markusevangelium, der die Heilung eines Taubstummen behandelt. Textdichter ist Georg Christian Lehms, dessen Kantatentexte Bach bereits während seiner Zeit als Konzertmeister am Hof zu Weimar vertont hatte.

Eventkalender für Wesel Stadtinformation: 0281 / 203 2622 Facebook Kontakt